News & Events

Mercedes Werk Bremen

Am 25.04.2016 haben wir das Mercedes Werk in Bremen besucht. Da viele Mitglieder bereits 2013
an einer ähnlichen Führung teilgenommen haben, blieb die Teilnehmerzahl überschaubar, weshalb
unsere Führung mit einer Gruppe von Rentnern zusammengelegt wurde, welche die gleiche
Führung gebucht hatten. Unsere neuen „Gruppenmitglieder“ waren allerdings bei bester Laune,
sodass die Führung sich sehr witzig gestaltete.
Unser „Guide“ war ein Mitte fünfzig-jähriger Ire, der seit über 30 Jahren ein Teil der
„Erfolgsgeschichte Mercedes Bremen“ ist - und damals nur wegen der Frauen hier geblieben ist.
Sounds logic, oder? Nichtsdestotrotz hat er sehr viel von Irland geschwärmt (ab und zu wurde aber
auch mal was zu der Führung erwähnt).
Nach dem wir uns einen kleinen Imagefilm über Mercedes angeguckt hatten, ging es in die
Produktion der Karosserie, wo wir beobachten konnten wie Türen in mehreren Stufen im
Sekundentakt gepresst wurden. Gefühlt wurde 90% der Arbeit von Robotern verrichtet, was
sowohl beeindruckend als auch etwas unheimlich war.

Jahreshauptversammlung 2016

Am Abend 11. Januar 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Tower des Bremer Vereins für Luftfahrt statt. 24 Mitglieder waren vor Ort und gemeinsam wurde über das vergangene Jahr, Events und neue Ideen für die EUROAVIA gesprochen und diskutiert. 
Darüber hinaus wurde im Rahmen der Veranstaltung ein neuer Vorstand gewählt und der alte entlastet.
An dieser Stelle möchten wir allen Mitgliedern aus dem ehemaligen Vorstand noch einmal für ihren Einsatz und ihre Tätigkeit im letzten Jahr danken.

Exkursion zum Forschungszentrum CFK Nord

Am Mittwoch, den 13.01.2015, bekamen wir einen Einblick in das in Stade ansässige Forschungszentrum CFK Nord. Nachdem uns Frau Henning einen Überblick über die unterschiedlichen Anwendungsbereiche von Kohlefaserverbundwerkstoffen gegeben und uns ferner die Historie des Standorts erklärt hatte, ging es für uns in die Werkshalle, die sich das DLR mit dem Frauenhofer-Institut teilt.

Dort zeigte uns Herr Tostrik vom DLR eine vollautomatische Anlage, die besonders große Werkstücke aus Compositmaterial fertigen kann. Dabei sind auf dem Produktionskreis mehrere Roboter dafür zuständig, die Kohlefaserstränge bzw. -tapes  auf die Negativform zu schichten. Um die Produktivität zu erhöhen, setzt das DLR nun mehrere dieser Fiber-placementroboter bzw. Tape-placementroboter parallel auf dem Produktionskreis ein.

Airbus Defence & Space Bremen

Am Montag, den 23.11.2015 fanden sich 20 Studenten der Euroavia Bremen vor den Toren vom Airbus Standort in Bremen zusammen. An diesem sind eine Vielzahl von Unternehmen der großen Mutter Airbus vertreten, unter anderem die „Airbus Defence & Space“, bei der der „Space“-Teil im Namen einen großen Teil in Bremen ausmacht. Denn während der 2-stündigen Tour durch dieses Unternehmen erfuhren wir, welche Bedeutung Bremen im Gesamtpaket des europäischen Raumfahrtprogramms hat.

 

Seiten